Sie sind hier: Kitas / Kita „Märchenland“

Kita „Märchenland“

Adresse:
Robert-Koch-Straße 4
15306 Seelow

Tel.:
03346 – 8 89 69

Fax:
03346 – 85 47 11

Leiterin:
Frau Brucke

Kapazität:
104 Kinder

Herzlich Willkommen in der Kita "Märchenland in Seelow!

DRK Kita "Märchenland"

Robert-Koch-Straße 4

15306 Seelow

 

Kita Leitung: Ilka Brucke

Telefon: 03346/88969

Telefax: 03346/854711

E-Mail: brucke@drk-mol-ost.de

Web: www.drk-mol-ost.de

 

Öffnungszeiten

Die Kita hat von Montag bis Freitag von 6.00 – 17.00 Uhr geöffnet.

 

Ferien- und Schließtage

Wir haben in den Sommerferien geöffnet. Variable Schließtage geben wir rechtzeitig bekannt. Feststehende Schließzeiten sind zwischen Weihnachten und Neujahr und der Freitag nach Himmelfahrt.

 

Das Aufnahmeverfahren

Jedes Kind hat ab dem vollendeten ersten Lebensjahr einen Anspruch auf einen Kindergartenplatz. Die Kitaplatzanmeldung erfolgt in unserer Kindertagesstätte. Sie erhalten einen Aufnahmeantrag von der Leiterin oder einer pädagogischen Fachkraft.

 

Unsere Gruppenaufteilung

Im Untergeschoss befinden sich vier Gruppenräume. In diesen Gruppen werden die allerkleinsten bis zum dritten Lebensjahr aufgenommen und liebevoll und entsprechend ihren Bedürfnissen betreut und umsorgt.

Im Obergeschoss befinden sich vier weitere Gruppenräume, dort können sich unsere „Großen“ Kinder frei entfalten und auch ihren Bedürfnissen gerecht werden.

 

Unser Bild vom Kind
In unserer pädagogischen Arbeit steht das Kind im Zentrum. Wir sehen jedes Kind als eigenständige Persönlichkeit an, mit eigenen Bedürfnissen, Kompetenzen und individuellen Lebenssituationen.

Jedes Kind hat seinen persönlichen Entwicklungsstand und Rhythmus. Dies zu erkennen, aufzugreifen und zu fördern, sehen wir als eine bedeutungsvolle Aufgabe an. Unser Interesse ist es, das Kind dabei zu unterstützen, ein gesundes Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl aufzubauen. Dies bedeutet, ihnen einen Ort zu geben, sich selbst zu entfalten. Ein neuer Entwicklungsschritt folgt auf einen abgeschlossenen Entwicklungsschritt und jedes Kind entscheidet, wann es zum nächsten Schritt bereit ist.

Eingewöhnung
Die Eingewöhnungsphase genießt in unserer Kita einen besonderen Stellenwert. Für das Kind und die Eltern beginnt ein neuer Entwicklungsabschnitt.

Im Vorfeld findet mit der jeweiligen Gruppenerzieherin ein Erstgespräch mit den Eltern statt. Hierbei werden wichtige Informationen und Umgangsformen von Kita und Elternhaus ausgetauscht und besprochen. In der Eingewöhnungsphase wird mit Empathie auf die Bedürfnisse der Kinder und Eltern Rücksicht genommen, um beiden Sicherheit und Wohlbefinden zu vermitteln.

Schwerpunkte unserer pädagogischen Arbeit
Das Ziel vom Situationsansatz ist, Kinder unterschiedlicher sozialer und kultureller Herkunft darin zu unterstützen, ihre Lebenswelt zu verstehen und selbstbestimmt, kompetent und verantwortungsvoll zu gestalten.

Dafür werden im alltäglichen Leben Situationen von Kindern und ihren Familien aufgegriffen. Daraus werden in Zusammenarbeit mit den Kindern verschiedene Angebote gestaltet. Die Kinder werden durch dieses „Lernen an realen Situationen“ auf ihr zukünftiges Leben vorbereitet. Die Erzieherinnen berücksichtigen dabei die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder und den Entwicklungsstand eines jeden Kindes. Unsere täglichen Angebote richten sich nach den Interessen der Kinder.

Wir malen, kneten, basteln, musizieren und vieles mehr.

Auch sportliche Aktivitäten, Auftritte, Vorschule in der Schule sind ein wichtiger Bestandteil unserer täglichen Arbeit.

Das Leben in der Gemeinschaft

Durch vielfältige gemeinsame Aktivitäten wie Spielen, Singen, Feste feiern und das gemeinsame Essen erleben die Kinder eine natürliche Gemeinschaft in der Gruppe und fühlen sich geborgen und zugehörig.

Durch den geregelten Tagesablauf mit den wiederkehrenden Ritualen entsteht eine angenehme, entspannte und familiäre Atmosphäre, in der das soziale Miteinander jedes Kindes geprägt wird.

 

Des Weiteren bieten wir unter anderem folgendes an:

- eine Chor- und Tanz AG (die Märchenspatzen)

- die Sauna (in den Herbst und Wintermonaten)

- regelmäßige Sportaktivitäten (Hengstenbergpädagogik)

- Töpfern

 

    Beobachtung, Dokumentation und Portfolio

    Die pädagogischen Fachkräfte beobachten die Kinder gezielt und halten ihre Beobachtungen schriftlich fest. Damit das Kind auch selbst erkennt, welche Lern- und Entwicklungsfortschritte es im Laufe der Zeit gemacht hat, erhält es eine Sammelmappe mit Mal- und Bastelarbeiten, wenn es den Kindergarten verlässt.

    Eine Möglichkeit für uns die rasanten Entwicklungsschritte der Kinder festzuhalten, ist das Portfolio. Das Portfolio veranschaulicht für die Eltern, wie sich ihr Kind kontinuierlich weiterentwickelt und kann als Grundlage für Entwicklungsgespräche dienen.

      Die Rolle der pädagogischen Fachkraft
      Unser Ziel ist es, mit den Kindern eine schöne und erlebnisreiche Zeit zu verbringen, sie in ihrer Entwicklung zu begleiten und zu fördern und ein Stück ihres Weges gemeinsam mit ihnen zu gehen.

      Wir nehmen die Bedürfnisse, Interessen und Wünsche der Kinder ernst und machen sie zum Ausgangspunkt unserer Arbeit.
      Unsere Aufgabe ist es, zu den Kindern eine zuverlässige Beziehung aufzubauen, um eine vertrauensvolle Basis zu schaffen, die es dem Kind ermöglicht, sich verstanden und aufgehoben zu fühlen. Wir geben Sicherheit durch Regeln. Wir unterstützen Kinder und regen zur Selbständigkeit an. Wir ermutigen, trösten und loben.

      Team
      Die personelle Besetzung unserer Kita besteht aus pädagogischen Fachkräften, die sich täglich liebevoll und Ihre Kinder kümmern. Unsere technischen Mitarbeiter, sind für die Essenorganisation, Zubereitung und Verteilung verantwortlich. Die Hausmeister fühlen sich für handwerkliche Aufgaben und Arbeiten zuständig.

      Unsere Teamarbeit ist geprägt von gegenseitigem Vertrauen, von Wertschätzung und Achtung, Hilfsbereitschaft und respektvollem Umgang miteinander.

      Durch regelmäßige Fort- und Weiterbildungen werden unsere pädagogischen Zielsetzungen kontinuierlich reflektiert und evaluiert. Dabei ist es wichtig, an den neuesten fachlichen Erkenntnissen anzuschließen und diese in unsere pädagogische Arbeit einfließen zu lassen.

       

      Zusammenarbeit mit den Eltern
      Wir sind überzeugt, dass eine vertrauensvolle und gute Beziehung zwischen den Eltern und den Erzieherinnen sehr bedeutend ist. Eine wichtige Grundlage für ein gutes Verhältnis ist eine wohlwollende Offenheit im Umgang miteinander. Ein guter Kontakt basiert auf gegenseitigem Vertrauen. Aus diesem Grund legen wir Wert auf Tür- und Angelgespräche.

      Im Jahr feiern wir einige Feste in der Kita (z.B. Fasching, Ostern, Sommerfest, Herbstfest, Lichterfest und Weihnachten).

      Kita-Ausschuss
      Unser Kita-Ausschuss besteht zu gleichen Teilen aus Vertretern des Trägers, Erzieher und Eltern. Ungefähr alle drei Monate setzt sich der Ausschuss zusammen und beschließt über pädagogische und organisatorische Angelegenheiten.

      Ideen, Anregungen sowie Kritik von Kindern und Eltern werden in dieser Runde diskutiert und es kommen aktuelle Themen auf die Tagesordnung.

       

       

      Unsere Räumlichkeiten

      Unser Spielplatz